Sommer, Herbst, Winter und Frühling am Starnberger See
Wappen der

Feldafing ist eine Gemeinde im Starnberger Fünf-Seen-Land, direkt gelegen am westlichen Ufer des Starnberger Sees und hat ca. 4500 Einwohner. Zur heutigen Gemeinde Feldafing gehören die Ortsteile Feldafing, Garatshausen, Wieling und Wörth (Roseninsel).

Im Norden grenzt die Gemeinde an Pöcking/Possenhofen, im Süden an Tutzing und im Westen an Traubing und Machtlfing. Der See bildet die natürliche Grenze im Osten. Dem Ort Feldafing vorgelagert ist die zur Gemeinde gehörende Roseninsel. Die “Perle” im See dürfte Pate gestanden haben, als Feldafing den Beinamen “Perle am See” erhielt.

Hier finden Sie Hotels in Feldafing · Ferienwohnungen · Camping.

Die Geschichte von Feldafing beginnt wahrscheinlich auf der Roseninsel (vormals Wörth). Diese einzige Insel im Würm-/Starnberger See war schon in der Jungsteinzeit (Neolithikum) von Menschen bewohnt. Entsprechende Ausgrabungsfunde werden in der Prähistorischen Staatssammlung in München aufbewahrt. Auch aus der geschichtlichen Zeit vor und nach Christus existieren Funde, die beweisen, daß die Insel besiedelt war. 1986 wurde ein 13,08 m langer Einbaum entdeckt, der 1989 gehoben werden konnte.


  • Feldafing kann eine sehenswerte Villenkolonie aus dem 19. Jahrhundert vorweisen, darunter die "Villa Carl", im Jugendstil erbaut von Richard Riemerschmid oder die Villa Waldberta, heute Internationales Künstlerhaus der Stadt München.
  • Der Lenné-Park mit der ab 1850 ausgeführten Roseninsel und dem vier Jahre später begonnenen Park Feldafing fügte König Maximilian II. von Bayern den bestehenden wittelsbachischen Parkanlagen am Starnberger See zwei Meisterwerke der Gartenkunst hinzu. Nach Plänen des Gartenkünstlers Peter Joseph Lenné entstand auf der ehemaligen Fischerinsel Wörth ein duftendes Rosenparadies, das später auch den Gefallen Ludwigs II. fand. Der Roseninsel gegenüberliegende, von dem späteren Hofgärtendirektor Carl von Effner ausgeführte Park Feldafing zeigt herrliche, von alten Eichen und Buchen gerahmte Ausblicke in die Landschaft mit dem Starnberger See und der Gebirgskette der Alpen als malerischem Hintergrund. Der frühe Tod Maximilians II. im März 1864 verhinderte die Ausführung des Sommerschlosses, das auf einer Anhöhe im Park Feldafing geplant war.
  • Das Golfhotel Kaiserin Elisabeth mit seinem herrlichen Park und der traumhaften Aussicht über den Starnberger See ist es kaum verwunderlich, dass hier einer der Lieblingsorte der Kaiserin Elisabeth von Österreich war. Zum Andenken an die unvergessliche Sisi hält dieses Hotel ihren Namen in Ehren.
  • Das alte Schloss Garatshausen ist zwar Privatbesitz der Fürstenfamilie Thurn und Taxis, sein neuerer Teil aber als Sitz des Kreis-Altenheims des Landkreises Starnberg öffentlich zugänglich. Manchmal öffnen sich auch die Tore des Privatparks von Fürstin Gloria der Öffentlichkeit: gegen Eintrittgeld kann man dann auf fürstlichem Terrain durch Garten- und Weihnachtsmärkte flanieren.
  • In einer Landschaft, die einst schon Könige begeistert hat, liegt der Golf-Club Feldafing. Eingebettet in den historischen Lenné-Park entlang des Starnberger Sees befindet sich der Golfplatz in einmaliger und ganz ungewöhnlicher Lage. Wer einen Golftag in Feldafing erlebt hat, weiß spätestens dann, warum der Golfplatz Feldafing als einer der Schönsten Europas gilt.

Die Roseninsel (bis ins 19. Jahrhundert Insel Wörth, Hofmark Wörth oder Karlsberg im Würmsee) ist die einzige Insel im Starnberger See. Die Roseninsel liegt 170 Meter vom Westufer des Sees entfernt in der Feldafinger Bucht, auf Höhe des so genannten Glockenstegs etwa auf halbem Weg zwischen den Orten Possenhofen und Feldafing.

Die Insel gehört als Ortsteil Wörth (Schloss) zur Gemeinde Feldafing, Grundeigentümer ist der Freistaat Bayern.

Die Einwohnerzahl wird mit „1“ für den die Insel ganzjährig bewohnenden Gärtner angegeben.


Die Verkehrsanbindung an München ist ideal, die S-Bahnlinie 6 alle 20 Minuten nach München. Die Autobahn A95 München-Garmisch, Abfahrt Starnberg, erreicht man in knapp 10 Minuten mit dem Auto.

Weitere Informationen finden Sie auf www.feldafing.de


Gemeindeamt Gemeindeverwaltung Feldafing
Possenhofener Str. 5
82340 Feldafing

Telefon +49 (0)8157 - 9311-0
E-Mail: gemeinde(at)feldafing.de

Landkreis Starnberg


F&umml;r eine Mitfahrgelegenheit von und nach Feldafing am Starnberger See nutzen Sie MIFAZ,
die regionale Mitfahrzentrale für München und Oberbayern.

Google
Web Gemeinde Feldafing am Starnberger See

 
Starnberger See

82340 Feldafing ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Starnberg - Kennzeichen STA.

Branchenbuch Feldafing
PLZ, Vorwahl, Ämter und Banken, Apotheken und Ärzte, Restaurants oder Übernachtungsmöglichkeiten.
feldafing map, webcam, reviews & travel - Golf, Hotels, Kaserne / Bundeswehr, Klinik, Siemens.

Weitere Gemeinden:
Starnberg, Kempfenhausen, Berg, Münsing, Ammerland, Ambach, St. Heinrich, Seeshaupt,
Bernried, Tutzing, Feldafing, Pöcking, Possenhofen.
Beliebte Themen:
Starnberger See Hotel | Starnberger See Camping | Starnberger See Pension | Golf Starnberger See
Werbung:
Banner | Partnerprogramm | Linkpartner | Mediadaten

powered by weblike
Werbeagentur Starnberg
Internetagentur Weblike